• Hotline +43 7673 2478 543
  • Bestpreisgarantie
  • kostenloser Musterversand
X
Save + Share
  
Konfiguration erfolgreich geladen.
Uhrzeit
12:00
Datum

Achtung! Bitte beachte dass dies eine schematische Zeichnung ist und vom realen Produkt abweichen kann. Besonders hinsichtlich der Farbwiedergabe kann es bedingt durch deine individuellen Display-Einstellungen zu erheblichen Unterschieden kommen, weshalb wir keine Gewähr für die Farbechtheit übernehmen können.

Zusammenfassung

x

Wähle deinen gewünschten Bestellmodus

x

Segelecke

x

Segelkante

x

Diagonale

x

Segel

x

Aufhängungspunkt

x

Allgemeine Einstellungen

x

Wähle deinen gewünschten Bestellmodus

Längenangaben

Konfiguration laden

Konfiguration erfolgreich geladen.
  

Achtung!
Du kannst dein Projekt speichern.

Wenn du dein Projekt speicherst, kannst du jederzeit an Deinem Projekt weiterarbeiten und musst nicht nochmals von neuem beginnen.

Möchtest du deine Konfiguration jetzt speichern?

dialog content

Versand und Zahlungsbedingungen

Versandland:

Worldwide EUR 110,- inkl. MWSt.
Schweiz EUR 78,- inkl. MWSt.
EU EUR 55,- inkl. MWSt.
Deutschland EUR

10,- 

inkl. MWSt.
Österreich EUR 8,- inkl. MWSt.
 

Freihaus Lieferung ab einem Warenwert:

Worldwide EUR 5.000,-  

Schweiz
EUR 3.000,-  

EU
EUR 5.000,-  
Deutschland EUR

250,- 

 
Österreich EUR 250,-

ACHTUNG -- ACHTUNG -- ACHTUNG -- ACHTUNG -- ACHTUNG -- ACHTUNG   

Sehr geehrte Kunden aus der Schweiz,  

wir möchten Sie auf eine wichtige Änderung in der Zollabfertigung bei Importen und Exporten mit der Schweiz informieren.

Aufgrund der Verordnung über die Statistik im Außenhandel SR 632.14 (Stand 1.1.2016) Art. 1 und 6, können Zollabfertigungen(Import wie Export)nur noch unter Angabe der UID-Nummer(Unternehmens-Identifikations-Nummer – nicht zu verwechseln mit Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer) durchgeführt werden. Das bedeutet für jede Zolldeklaration muss analog der EORI-Nummer in der EU eine eigens anzusuchende UID-Nummer verwendet werden. Die Verwendung diese UID-Nummer ist vielfältig (Identifikations-, Steuer-, Deklaranten-, TIN-Nummern u.a. werden sukzessive von dieser UID-Nummer ersetzt) und Schweizer Unternehmer wurden bereits vor längerer Zeit über die Wichtigkeit informiert. Andererseits war die Verwendung im Zollsystem nicht bekannt.

 

Zeitnahe Zollabfertigungen können nur noch gewährleistet werden, wenn die zu verwendende UID-Nummer bereit auf den Zolldokumenten angeführt ist.Wir empfehlen den Lieferanten, die UID-Nummer des Schweizer Empfängers bereits auf der Rechnung (als Teil der Adresse des Importeuers) anzuführen oder auf andere Art vorab bekannt zu geben. Es gilt zu bedenken, dass ein Fehlen der Identifikationsnummer zu Verzögerungen und Mehrkosten führt.

 

Anders als bei der EORI-Nummer, gibt es leider keine Übergangsfrist.Privatpersonen sind von dieser Regelung ausgenommen.

Achtung – beim Weltweiten Versand müssen die Kosten individuell ermittelt werden und müssen angefragt werden!